Everything-As-A-Service (XaaS) - Public Sector Insight

Tectrends

Zahlreiche Organisationen richten ihre Geschäftsressourcen neu aus und folgen dem Ansatz, verfügbare Produkte, Angebote und Prozesse gebündelt als Service zur Verfügung zu stellen. Eine erfolgreiche Nutzung führt zu kurzfristigen Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen, während im gleichen Zuge die Basis für den zukünftigen strategischen Wandel geschaffen wird.  

Sowohl in den Führungsetagen grosser Unternehmen als auch in kleineren IT Shops findet aktuell eine neue Businessanforderung grosses Interesse. Everything-as-a-Service (XaaS) ist ein strategischer und operationaler Blueprint, welcher in den nächsten 1.5 – 2 Jahren die Geschäfts- und Betriebsmodelle der Unternehmen komplett verändern und die fundamentalen Ziele der Modernisierung neu definieren wird.

XaaS sieht Geschäftsfunktionalitäten, Produkte und Prozesse nicht als diskret vertikale Angebote, welche in Silos operieren, sondern vielmehr als einen horizontalen Service, welcher über die organisatorischen Grenzen hinweg, genutzt werden kann. Somit können mit Hilfe von wenigen technischen Upgrades und strategisch eingesetzten APIs (Advanced Programming Interfaces) völlig neue Dienstleistungen angeboten werden. So können beispielsweise Kundenservicemodule, welche heute ausschliesslich externe Kunden zur Verfügung gestellt werden, neu durch jegliche Organisationseinheiten gebraucht werden.

XaaS zeigt die Modernisierung im Kern des IT Umfelds in einem völlig neuen Licht. Was ursprünglich als technischer Prozess zur Ablösung von überholten Legacy Systemen begonnen hat, wandelt sich zunehmend in einen weitgehend fachlichen und betrieblichen Effort, um grössere Effizienzen zu generieren und Kunden, Mitarbeiter sowie Business Partner miteinzubinden.

Was aber treibt XaaS? Und warum gerade jetzt? Kurzum, die Anforderungen der Kunden an Besitztümer, Dienstleistungen und den Zugang zu diesen, entwickeln sich schnell weiter. In der– wie manche sie nennen – „uberisierten Wirtschaft“, begrüssen nicht nur Einzelkonsumenten, sondern auch grosse Unternehmen das neue Konsummodell, in dem wenig bis keine Reibung mehr zwischen Verlangen und Bedürfnisbefriedigung besteht. So bieten Fahrgemeinschaftsdienstleister, wie bspw. Uber und Lyft Transportation-as-a-service. Sieermöglichen dadurch eine effiziente Lösung, schnell, effizient und ohne den betrieblichen Aufwand eines eigenen Autos von A nach B zu kommen. Der Kunde kann somit mit Hilfe der Dienstleistung zweitrangige und komplementäre Aktivitäten an jemand anderen delegieren.

Appliziert man das Modell auf IT Organisationen in grossen Unternehmungen, so lässt sich einfach erklären, dass Mitarbeiter, Business Partner, Lieferanten und sogar Kunden ein grosses Bedürfnis für XaaS entwickeln. Schliesslich schätzt jeder Endbenutzer einen einfachen, reibunslosen Zugang zu den, für ihn kritischen Services, ohne die Verantwortung für Betrieb und Wartung übernehmen zu müssen. Sehen auch Sie das Potential für XaaS in ihrem Umfeld? Dann lesen Sie den vollständigen Bericht und erfahren Sie, wie XaaS die Artzu arbeiten verändert und welche neuen Produkte und Serviceangebot ermöglicht werden.

Weiterführende Information.

Ch-philipp-roth-blog

Philipp Roth - Partner, Public Sector

Philipp Roth ist Partner bei der Deloitte Consulting AG und ist Leiter des öffentlichen Sektors in der Schweiz. Mit mehr als 17 Jahren Projekterfahrung in der Bundesverwaltung, sowie in verschiedenen Kantonen und Städten, verfügt er über ein sehr grosses Fach- und Prozesswissen. Zudem hat Philipp verschiedenste Organisationen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung, sowie auf strategischer als auch auf operativer Ebene beraten.

Email

Sandra

Sandra Möhl - Consultant, Public Sector

Sandra Möhl ist eine erfahrene Beraterin bei der Deloitte Consulting AG mit Fokus auf den öffentlichen Sektor und staatsnahe Unternehmen. Sie ist spezialisiert auf digitale Transformationen, IT Strategie und -Governance, Prozessoptimierungen, Systemintegrationen sowie Projekt- und Programmmanagement mit agilen Methoden.

Email

Comments

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been saved. Comments are moderated and will not appear until approved by the author. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment

Comments are moderated, and will not appear until the author has approved them.