BDP, Martin Landolt - Public Sector Insight

Landolt

Im Rahmen der Interviewserie teilen Persönlichkeiten aus der Schweizer Politik, Wirtschaft, Forschung und Medien ihre Meinungen zu technologischen Entwicklungen, Erwartungen an die Schweizer Verwaltungen und empfehlen ihr Lieblingsbuch. Die Äusserungen und Meinungen in den Interviews sind persönlicher Natur. Im Rahmen der Serie beziehen Exponenten unterschiedlicher Organisationen und Parteien Stellung. Deloitte ist unabhängig, neutral und unterstützt keine politischen Institutionen.

Martin Landolt

Martin Landolt absolvierte nach der Kaufmännischen Lehre bei der Glarner Kantonalbank ein berufsbegleitendes Studium in Betriebswirtschaft. Er arbeitete für verschiedene Finanzinstitute, wie zum Beispiel UBS, die Bank Vontobel und Swisscanto in Zürich, London und Genf. 2013 gründete er die strategiemühle gmbh und ist seither selbständig.

Seine politische Laufbahn begann 1998 mit der Wahl in den Glarner Landrat. Seit 2009 ist er Mitglied des Nationalrats und seit 2012 Präsident der BDP Schweiz.

Wo sehen Sie die grössten Herausforderungen für den öffentlichen Sektor in den nächsten 5 Jahren?

Die Digitalisierung wird sowohl in Bezug auf die Chancen wie auch in Bezug auf die Herausforderungen in den kommenden Jahren die Agenda beherrschen. Der öffentliche Sektor muss hier in Bezug auf die Kompetenzen und in Bezug auf die Infrastruktur unbedingt kompetitiv bleiben.

Welche Technologie wird unser Leben in fünf Jahren grundlegend verändern? Und welche Gefahren sehen Sie in der technologischen Entwicklung?

Kryptologie, Blockchain usw. haben das Potenzial, unsere Gesellschaft zu verändern. Solche Technologien orientieren sich nicht an etablierten Landesgrenzen oder institutionellen Strukturen. Wir werden deshalb Antworten auf Fragen finden müssen, wie beispielsweise unsere bisherigen (klassischen) Gesetze in einer digitalen Welt um- und durchgesetzt werden können.

Welche Erwartungen haben Sie als Bürger an die Schweizer Verwaltungen?

Die Fortschritte sollen genutzt und in entsprechende Kundenangebote transformiert werden. Ebenso müssen Diskretion und Datensicherheit auch in diesem neuen Umfeld sichergestellt warden.

Was würden Sie in der Schweiz sofort ändern, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten?

Ich würde die Schweizer Geschichte in der Schule anders erzählen, bzw. einige Epochen intensiver und andere etwas weniger betonen. - Nichts gegen die alten Eidgenossen; auch ich liebe diese Geschichte(n)... Aber staats- und gesellschaftspolitisch relevant ist die Zeit ab 1848, und sie prägt unser Bild viel zu wenig.

Welches Buch empfehlen Sie als „Must Read“?

Die Schweizerische Bundesverfassung. - Ernsthaft: Nehmen Sie sich die Zeit dafür, und es wird Ihnen bewusst werden, für welche grossartigen Werte dieses Land steht.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit (am Leben oder nicht) würden Sie gerne Abend essen – und warum?

Ich würde sehr gerne nochmals einen Abend lang mit meinem Grossvater verbringen. - Er war nicht berühmt; für mich aber ein Held.

Papierrechnung oder E-Rechnung? Papierrechnung
iOS oder Android? iOS
Eishockey oder Fussball? Fussball
Auto oder öV? Auto
Bern oder Zürich? Zürich
Berge oder Strand? Berge

Weitere Interviewserien:


Ch-philipp-roth-blog

Philipp Roth - Partner, Public Sector

Philipp Roth ist Partner bei der Deloitte Consulting AG und ist Leiter des öffentlichen Sektors in der Schweiz. Mit mehr als 17 Jahren Projekterfahrung in der Bundesverwaltung, sowie in verschiedenen Kantonen und Städten, verfügt er über ein sehr grosses Fach- und Prozesswissen. Zudem hat Philipp verschiedenste Organisationen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung, sowie auf strategischer als auch auf operativer Ebene beraten.

Email

Ch-blog-public-sector-jen-frei

Jen Frei - Senior Consultant, Public Sector

Jen Frei ist ein erfahrener Berater bei Deloitte im Team Business Design mit Fokus auf den öffentlichen Sektor in der Schweiz. Er ist spezialisiert auf Business Analysen, Operational Excellence Initiativen sowie Projekt- und Programm-Management.

Email

Comments

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been saved. Comments are moderated and will not appear until approved by the author. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment

Comments are moderated, and will not appear until the author has approved them.