Deutsch in Banking blog

Was bedeutet das neue Corporate Governance Rundschreiben der FINMA und wo besteht ein möglicher Handlungsbedarf für das Banking?

Ch-blog-finma-rundschreiben

Das neue Rundschreiben 2017/1 wird per 1. Juli 2017 in Kraft gesetzt. Das Ziel der Revision war, die Vorgaben zur Implementierung einer Corporate Governance sowie eines effektiven Risikomanagements an einer Stelle zu vereinen. Die Anwendung der Vorschriften findet jedoch nicht auf alle Institute der Aufsichtskategorie 1 bis 5 gleichermassen statt. Basierend auf dem Gedanken der Proportionalität sind die Vorschriften nach Aufsichtskategorie abgestuft umzusetzen. Dabei werden einige Übergangsfristen gewährt.

Die grössten Änderungen werden in den folgenden Bereichen gesehen:

  • Unabhängigkeitsvorschriften,
  • Zusammensetzung des Oberleitungsorgans,
  • Arbeitsteilung und Ausschüsse,
  • Rahmenkonzept für das institutsweite Risikomanagement und
  • Internes Kontrollsystem

Continue reading

Posted on 27/02/2017 | 0 Comments

Anhörung zum totalrevidierten FINMA Rundschreiben „Outsourcing Banken“: Was müssen Banken beachten?

Ch-banking-blog-anhoerung-zum-totalrevidierten-finma-rundschreiben-outsourcing-banken

Das FINMA Rundschreiben 2008/7 „Outsourcing Banken“ wird erstmals einer Totalrevision unterzogen. Die Vorschriften für Banken, Effektenhändler und Versicherungen sollen harmonisiert werden.

Obwohl die FINMA keine Verschärfung der Aufsichtspraxis beabsichtigt, sehen wir für Banken folgenden Handlungsbedarf:

  1. Zusätzliche Anforderungen für systemrelevante Banken betreffend Outsourcing von systemkritischen Dienstleistungen.
  2. Wegfall der Erleichterungen für konzerninterne Outsourcings.
  3. Inventarisierung der ausgelagerten Dienstleistungen.
  4. Inhalt des Outsourcing-Vertrags teilweise vorgeschrieben.
  5. Benachrichtigung der FINMA vor dem Outsourcing von Massen-Kundenidentifikationsdaten ins Ausland.
  6. Gewährleistung des jederzeitigen Zugriffs aus der Schweiz auf die für die Abwicklung oder Sanierung benötigten Daten beim Outsourcing ins Ausland.

Die wichtigsten Änderungen lesen Sie zusammengefasst in unserem Blogbeitrag.

Continue reading

Posted on 17/01/2017 | 0 Comments

Zukunftsvision des Schweizer Finanzplatzes „Der Kunde im Zentrum“

Ch-finanz-wirtschaft-blog-banking

Gastbeitrag Finanz und Wirtschaft Forum:

Der Schweizer Bankensektor befindet sich seit der globalen Banken- und Finanzkrise im Wandel. Neue Strategien, tragfähige Bankenmodelle und die darauf basierende Etablierung innovativer Produkte sind für ein gesundes Wachstum, eine ausgeprägte Wettbewerbsfähigkeit und folglich die Attraktivität des Bankenplatzes gefordert. Im Rahmen der Konferenzserie der Finanz und Wirtschaft «Vision Bank – Vision Finanzplatz Schweiz» treffen sich zwei Mal jährlich Experten der Branche, um sowohl über die Banken als Institutionen als auch über den hiesigen Finanzplatz der Zukunft zu debattieren, Trends einzuschätzen und Visionen vorzubringen.

Continue reading

Posted on 13/01/2017 | 0 Comments

From “Sale to Care”: Warum braucht es einen Relaunch in der Kundenbetreuung?

Ch-banking-blog-sale-to-care

Banken stehen unter Druck. Kundenberater stehen unter Druck. Eingezwängt zwischen Renditehoffnungen, Performanceerwartungen, neuer Konkurrenz und disruptiver Technologie droht der Blick auf die strategische Ausrichtung verloren zu gehen. Was soll das Alleinstellungsmerkmal des Schweizer Bankings sein? Was können Kundenberater Schweizer Banken bieten, was die ausländische Konkurrenz oder gar Robo Advisor nicht auch können? Die Antwort auf diese Frage wird über den zukünftigen Erfolg entscheiden. Sie ist zugleich trivial und unheimlich herausfordernd: Kundenbetreuung. Nicht als Schlagwort, besser als heute, besser als die anderen. Wie können Schweizer Banken dies erreichen?

Continue reading

Posted on 19/12/2016 | 1 Comments

Schweizer Negativzinspolitik vor ihrem dritten Jahr

Schweizer Negativzinspolitik vor ihrem dritten Jahr

Nichts hält so lange wie ein Provisorium. Schweizer Negativzinsen, eingeführt als unkonventionelle, temporäre Massnahme um den Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken zu lindern, sind auch gut zwei Jahre später in Kraft. Eine zu starke Aufwertung des Frankens konnten auch dank der Negativzinsen verhindert werden, je länger diese jedoch in Kraft bleiben, desto stärker wirken sich die Nebenwirkungen der Massnahme aus. Das Onlineportal Finews hat Negativzinsen daher Ende November zum Finanzwort des Jahres 2016 gekürt.

Continue reading

Posted on 9/12/2016 | 0 Comments

To Superbank or not to Superbank?

Ch-kosteneinsparungen-das-fundament-füt-de-aufbau-einer-superbank

Vor kurzem hat Tidjane Thiam angekündigt, zusammen mit einem noch zu kommunizierenden anderen Finanzinstitut, die Superbank in Angriff zu nehmen. Hauptgrund für diesen Schritt sind, aus Sicht des Konzernchefs der Credit Suisse (CS), notwendige Kosteneinsparungen.

Die Grundidee einer Superbank wird mittlerweile von vielen Akteuren des Schweizer Finanzplatzes angepriesen. Aber sollten Kosteneinsparungen wirklich der Hauptgrund für den Aufbau einer Superbank sein? Oder sollte eine solche zentrale Plattform nicht einen grösseren Nutzen für den Finanzplatz stiften?

Continue reading

Posted on 21/11/2016 | 0 Comments

Wie bewerten die Schweizer Finanzchefs die Geschäftsaussichten der Banken?

Ch-blog-finanzchefs-bewertung

Zum ersten Mal seit dem Frankenschock Anfang 2015 sind in der 29. Deloitte CFO Herbst 2016 Umfrage wieder mehr als die Hälfte aller befragten CFOs optimistisch für die Geschäftsaussichten des eigenen Unternehmens. CFOs von Schweizer Banken liegen leicht dahinter, zeigen sich jedoch auch deutlich optimistischer als zuvor. Der Margendruck bleibt allerdings bestehen und ist für Banken besonders ausgeprägt. Auch externe Risiken bleiben im Fokus der CFOs.

Continue reading

Posted on 2/11/2016 | 0 Comments

Bringt das Bekenntnis der FINMA zur Technologieneutralität Erleichterungen für die Banken?

Neuesten Bekenntnisse der FINMA zur Technologieneutralität und daraus resultierende Erleichterungen für Banken

Die Technologie- und Digitalisierungswelle hat bekanntlich den Finanzplatz erreicht. Margendruck, stets dichtere und komplexere Regulierung, die Kommunikations- und Geschäftsgewohnheiten der Millennials sowie die Abwehr von in den Bankenmarkt vordringenden IT-/Internetgiganten zwingen die Banken Teil dieser Welle zu sein. Innovation und der Umgang mit dieser (zusammengefasst unter dem allgegenwärtigen Begriff „Fintech“) scheint zurzeit der prominenteste Wettbewerbsfaktor zu sein.

In diesem dynamischen Umfeld versucht auch die FINMA Schritt zu halten, die sich vor kurzem zur Technologieneutralität bekannt hat. Also Folge davon wurde ein neues FINMA Rundschreiben (2016/7) erlassen, welches die Identifikation der Vertragspartei via Video-/Onlinekanäle erlaubt. Zudem hat die FINMA ihre Eckwerte zur Vermögensverwaltung (2008/9) angepasst. Als Konsequenz sind nun digitale Abschlüsse eines Vermögensverwaltungsvertrags möglich.

Continue reading

Posted on 5/10/2016 | 0 Comments

“Banking is necessary, banks are not”

Ch-banking-blog-banking-necessary

Im Jahre 1994 machte Bill Gates die vielzitierte Aussage “Banking is necessary, banks are not”. Wieviel Wahrheit in diesem Satz steckt, wird sich in den nächsten Jahren herausstellen. Mit fortschreitender technologischer Innovation und der Digitalisierung der Welt gewinnt diese wohl damals provokativ gemeinte Aussage an Bedeutung.

Continue reading

Posted on 22/09/2016 | 0 Comments

Superbank – Wir sollten nicht nur darüber reden

Ch-blog-superbank

Die Meinungen sind gemacht, die Schweiz braucht die Superbank. Der Nutzen einer gemeinsamen Plattform liegt jedoch nicht nur in den Kosten. Denn FinTech ist auf RegTech angewiesen. 

Continue reading

Posted on 9/09/2016 | 0 Comments