Ch-inerview-blog-public-sector

Im Rahmen der Interviewserie teilen Persönlichkeiten aus der Schweizer Politik, Wirtschaft, Forschung und Medien ihre Meinungen zu technologischen Entwicklungen, Erwartungen an die Schweizer Verwaltungen und empfehlen ihr Lieblingsbuch. Die Äusserungen und Meinungen in den Interviews sind persönlicher Natur. Im Rahmen der Serie beziehen Exponenten unterschiedlicher Organisationen und Parteien Stellung. Deloitte ist unabhängig, neutral und unterstützt keine politischen Institutionen.

Ch-public-sector-blog-andre-kueng

Daniel Küng

Daniel Küng leitet seit 2004 als CEO die Geschicke von Switzerland Global Enterprise (S-GE, ehemals Osec). Nach Abschluss seines Studiums an der HSG St.Gallen war Küng ab 1980 für zwei Jahre bei der Mercedes-Benz do Brasil in São Paulo tätig. 1982 gründete und führte er Beratungsgesellschaften in Brasilien und Portugal, spezialisiert auf Beratung, grenzüberschreitendes Geschäft und Unternehmensansiedlungen aus dem Ausland. Küng engagierte sich in diversen Handelskammerorganisationen und präsidierte die Portugiesisch-Schweizerische Handelskammer.

Wo sehen Sie die grössten Herausforderungen für den öffentlichen Sektor in den nächsten 5 Jahren?

Wie alle Organisationen in der Schweiz – auch Switzerland Global Enterprise als privater Verein mit öffentlichem Auftrag – muss der öffentliche Sektor den technologischen und gesellschaftlichen Wandel verstehen und begleiten. Unsere Kunden, kleine und mittlere Schweizer Unternehmen, erwarten heute einen digitalen Service einerseits. Andererseits ergeben sich durch digitale Tools ganz neue Möglichkeiten, Lösungen für ihre Probleme zu finden – zum Beispiel über E-Commerce in den Export zu starten anstatt mit einem klassischen Distributionspartner. Da müssen wir uns neues Knowhow aneignen.

Welche Technologie wird unser Leben in fünf Jahren grundlegend verändern? Und welche Gefahren sehen Sie in der technologischen Entwicklung?

Das Bündel an technologischen Neuerungen, die die vierte industrielle Revolution begründen, wird meiner Ansicht nach die gesamte Unternehmenswelt verändern, nicht nur die produzierenden Firmen – und damit auch das Leben jedes Einzelnen. Die Internationalisierung wird einen massiven Schub bekommen. Wir alle müssen deutlich flexibler werden, uns stärker auf Experimente einlassen und vieles neu lernen, das wird sicher auch eine Herausforderung. Aber wir in der Schweiz, vor allem unsere Unternehmen, sind es seit Jahren gewohnt, sich an die harten Bedingungen des Währungskurses anzupassen. Wir sind gut aufgestellt für die Zukunft.

Welche Erwartungen haben Sie als Bürger an die Schweizer Verwaltungen?

Ich hoffe, dass die Verwaltung auch darum bemüht ist, diesen technologischen Wandel zu verstehen und mitzugehen. Nur so ist sichergestellt, dass Gesetzgeber und Regulator die Herausforderungen von Gesellschaft und Wirtschaft verstehen und die geeigneten Rahmenbedingungen für den Wandel schaffen.

Was würden Sie in der Schweiz sofort ändern, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten?

Ich würde die Wirtschaft von der bestehenden Überregulierung befreien und die Voraussetzungen schaffen, dass zusätzlicher Regulierung Grenzen gesetzt sind.

Welches Buch empfehlen Sie als „Must Read“?

Die Biografie von Joseph Jung über Alfred Escher. Da wird einem klar, was zu leisten eine entfesselte Wirtschaft im Stand ist.

Mit welcher berühmten Persönlichkeit (am Leben oder nicht) würden Sie gerne Abend essen – und warum?

Mit Helmuth Schmidt. Der rattenschärfste Denker der letzten 100 Jahre.

Papierrechnung oder E-Rechnung? Hans was Heiri
iOS oder Android? iOS
Eishockey oder Fussball? Eishockey
Auto oder öV? Je nach Situation. Ich besitze GA und Autos, fahre aber am meisten VESPA
Bern oder Zürich? ZRH
Berge oder strand? Berge

Weitere Interviewserien:


Ch-philipp-roth-blog

Philipp Roth - Partner, Public Sector

Philipp Roth ist Partner bei der Deloitte Consulting AG und ist Leiter des öffentlichen Sektors in der Schweiz. Mit mehr als 17 Jahren Projekterfahrung in der Bundesverwaltung, sowie in verschiedenen Kantonen und Städten, verfügt er über ein sehr grosses Fach- und Prozesswissen. Zudem hat Philipp verschiedenste Organisationen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung, sowie auf strategischer als auch auf operativer Ebene beraten.

Email

Ch-blog-public-sector-jen-frei

Jen Frei - Consultant, Public Sector

Jen Frei ist ein erfahrener Berater bei Deloitte im Team Business Design mit Fokus auf den öffentlichen Sektor in der Schweiz. Er ist spezialisiert auf Business Analysen, Operational Excellence Initiativen sowie Projekt- und Programm-Management.

Email

Comments

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been saved. Comments are moderated and will not appear until approved by the author. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment

Comments are moderated, and will not appear until the author has approved them.